Neuerscheinungen

Walter Kardinal Kasper – Eine Spur ins Leben. Begleiter durch die Fasten- und Osterzeit
Patmos-Verlag, ISBN 978-3-8436-0889-3

Die Fasten- und Osterzeit ist eine besondere Zeit: Die biblischen Texte dieser Zeit werfen die Fragen auf: Warum und wozu bin ich hier? Was ist der Sinn meines Lebens? Wohin führt eine Spur ins Leben?
Die Betrachtungen von Walter Kardinal Kasper erschließen das Geheimnis der Auferstehung Christi für die Tiefendimension unseres menschlichen Lebens und vermitteln die biblische Botschaft der Hoffnung für Menschen unserer Zeit.

>> Link zum Verlag

 

Ulrich Wilckens/Walter Kasper – Weckruf Ökumene. Was die Einheit der Christen bringt
Herder-Verlag, ISBN 978-3-451-37649-8

Das Jahr 2017, in dem die christlichen Kirchen 500 Jahren der Reformation gedenken, ist für Ulrich Wilckens und Walter Kasper Anlass für ihren ökumenischen Weckruf. Der ehemalige evangelisch-lutherische Bischof und der emeritierte Kurienkardinal betonen, dass im Zentrum des Gedenkens die Suche nach der Gemeinschaft stehen muss. Für sie kann das Gedenken nur gelingen, wenn man sich selbst durch den Heiligen Geist reformieren lässt und den vielen Nicht-mehr-Christen hilft, aus dem Mainstream zurückzufinden zur Wirklichkeit Gottes. So kann in ökumenischer Einheit aller Christen die eine Kirche wiederentdeckt werden. Nicht die inzwischen weithin überwundenen Gegensätze in der Glaubenslehre verhindern eine Einigung, als vielmehr die Praxis lautlosen Auszugs vieler Mitglieder aus dem Glauben ihrer Kirchen. Das eine Evangelium kann in der einen Kirche nur in der Aufmerksamkeit auf den einen Geist Gottes gelebt werden. In einer solchen Praxis des Glaubens liegt die eigentliche Herausforderung der Ökumene – insbesondere in einer Zeit, in der der Glaube zusehends verschwindet.
Das Buch ermutigt alle Christen, ihren Glauben in Gemeinschaft mit Mitchristen aus allen Konfessionen mutig öffentlich zu vertreten und fröhlich zu leben.

>> Link zum Verlag

Walter Kardinal Kasper – Martin Luther. Eine ökumenische Perspektive
Patmos-Verlag, ISBN 978-3-8436-0769-8

2017 wird der 500. Jahrestag der Reformation begangen. Eröffnet wird das Gedenken bereits am 31. Oktober 2016 durch eine ökumenische Veranstaltung im schwedischen Lund, an der Papst Franziskus gemeinsam mit Spitzenvertretern des Lutherischen Weltbundes teilnehmen wird. »Viele Christen erwarten zu Recht, dass das Gedenken von 500 Jahren Reformation uns ökumenisch einen Schritt dem Ziel der Einheit näher bringen werde. Wir dürfen diese Erwartung nicht enttäuschen.«
So schreibt Walter Kasper zu Beginn seines Essays über Martin Luther, ein deutliches Signal aus dem Mund des früheren Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Jede Zeit projiziert die eigenen Wünsche und Anliegen auf Martin Luther – deshalb gilt es nach Kasper, Luther aus den interessegeleiteten Vereinnahmungen und Übermalungen früherer und heutiger Luther-Jubiläen zu befreien. Luthers Welt und seine Botschaft stehen in der Zeit des Umbruchs zwischen Mittelalter und Neuzeit und sind modernen Menschen von heute zunächst fremd. Hört man diesem »fremden Luther« aber erst einmal zu, entdeckt man, wie aktuell seine Botschaft für Christen aller Konfessionen ist – und was ihn mit Papst Franziskus und dessen Einsatz für Barmherzigkeit verbindet. Noch einmal Kasper: »Die Botschaft von der Barmherzigkeit Gottes war Luthers Antwort auf seine persönliche Frage und Not wie auf die Fragen seiner Zeit; sie ist auch heute die Antwort auf die Zeichen der Zeit und die drängenden Fragen vieler Menschen.«
Das Buch geht zurück auf einen viel beachteten Vortrag, den der Autor 2016 an der Humboldt-Universität zu Berlin gehalten hat.


>> Link zum Verlag

Walter Kasper – Jesus Christus – das Heil der Welt
Herder-Verlag, ISBN 978-3-451-30609-9

Jesus Christus ist Grund und Mitte des christlichen Lebens. Die Beschäftigung mit der Christologie ist daher zentral für die Theologie Walter Kaspers und grundlegend für seine Gottes- und Kirchenlehre. Das Werk vereint die wichtigsten christologischen Artikel Walter Kaspers aus fünf Jahrzehnten theologischen Schaffens.
Die in diesem Band zusammengeführten Beiträge zeigen im erstenTeil die damalige intensive Diskussion um die Neubegründung der Christologie; sie hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. In den folgenden Teilen zwei und drei geht es um Weiterführungen und Vertiefungen, die über Jesus der Christus hinausführen. Der vierte Teil behandelt die Relevanz der Christologie im Zusammenhang des gegenwärtig neu aktuell und brisant gewordenen interreligiösen Dialogs.

>> Link zum Verlag

 

George Augustin Kraft der Barmherzigkeit
Grünewald-Verlag, ISBN: 978-3-7867-3081-1 

George Augustin wendet sich in seinem Buch „Kraft der Barmherzigkeit. Mensch sein aus den Quellen des Glaubens“ besonders der geistig-geistlichen Dimension der Barmherzigkeit zu. Mit dem Thema „Barmherzigkeit“ hat Papst Franziskus das Zentrum der christlichen Botschaft in den Blickpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. George Augustin erschließt die verschiedenen Aspekte der Barmherzigkeit in ihrem notwendigen Zusammenhang: Der christliche Glaube ist keine Überfremdung des Menschen, sondern die entscheidende Quelle, aus der Menschen schöpfen können, um Mensch zu werden und zu sein. Die Barmherzigkeit Gottes, die unserem Tun immer vorangeht, ist selbst die Motivation und Kraft eines gelungenen Menschseins.

>> Link zum Verlag

 

Walter Kardinal Kasper Das Feuer des Evengeliums
Patmos Verlag, ISBN: 978-3-8436-0771-1

In dem Interviewband „Das Feuer des Evangeliums. Mein Weg mit Papst Franziskus“ spricht Kardinal Kasper mit dem erfahrenen Vatikanjournalist Raffaele Luise über Papst Franziskus und die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Wohin führt Papst Franziskus die Kirche? Der deutsche Theologe und der Papst aus Lateinamerika teilen nicht nur die Option für eine barmherzige Kirche. Auch in ihrer Lebenshaltung herrscht ein besonderer Gleichklang: die Liebe zum Einfachen und das Unbehagen gegenüber jedem klerikalen Umgangsstil.

>> Link zum Verlag

 

George Augustin – Barmherzigkeit verkünden
Bibelwerk Stuttgart, ISBN 978-3-460-32154-0

Das Praxisbuch, weit über das „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ hinaus!

Viele facettenreiche Anregungen für Predigt und Katechese (zum Beispiel Schriftmeditationen, Bildmeditationen, Lectio divina), Modelle für Gottesdienste und Andachten sowie Impulse für die pastorale Arbeit.

Mit Beiträgen der Herausgeber und von Bischof Stephan Ackermann, Thomas Arnold,Pfarrer Thomas Böbel, Bischof Franz-Josef Bode, Weihbischof Ulrich Boom, Heinrich Maria Burkard, Chefredakteur P. Alexander Holzbach, Gefängnisseelsorgerin Stephanie Kersten, Professor Klaus Krämer, Präsident des Internationalen Päpstlichen Missionswerks missio in Aachen, Stefan Laurs, Regionaldekan Heiko Merkelbach, Krankenhausseelsorger Professor Wolfgang Reuter, Erzbischof Ludwig Schick, Michael Schindler, Christoph Schmitt, Psychologin Sr. Preetha Varayilan CSN, Pfarrer Mark Witzenbacher, Referent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki

>> Link zum Verlag

George Augustin – Barmherzigkeit leben
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-34871-6

DAS theologische Lesebuch zum Jahr der Barmherzigkeit!

Barmherzig sein wie der Vater im Himmel ist die Berufung der Christen. Wer sich bewusst ist, dass er auf die Barmherzigkeit Gottes angewiesen ist, spürt die Notwendigkeit sich und Andern gegenüber barmherzig zu sein. Es ist das erklärte Anliegen von Papst Franziskus, die Barmherzigkeit Gottes und die Berufung des Christen zur Barmherzigkeit neu ins Bewusstsein zu rufen.

Aus unterschiedlichen Perspektiven laden daher die internationalen Autoren dieses geistlichen Lesebuchs im Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit ein, die Bedeutung der Barmherzigkeit für das Christsein tiefer zu entdecken und ermutigen, die Barmherzigkeit
Gottes zu erfahren, sie zu leben und zu verkünden.

Mit Beiträgen von: Kurt Kardinal Koch, Weihbischof Johannes Kreidler, George Augustin, Johannes Brantl, Thomas R. Elßner, Peter Fonk, Edward Fröhling, Ottmar Fuchs, Markus Graulich, Margareta Gruber, Mark-David Janus, Felix Körner, Thomas Krafft, Stefan Laurs, Philipp Müller, Ingo Proft, Paul Rheinbay, Günter Riße, Thomas Söding, Ralph Weimann, Holger Zaborowski

>> Link zum Verlag


Walter Kasper – Evangelium und Dogma. Grundlegung der Dogmatik
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30607-5

Dieser Band thematisiert die Grundlagen der Dogmatik: Wort Gottes, Offenbarung,
Tradition. Für das theologische Gesamtwerk Walter Kaspers ist es von zentraler
Bedeutung, die Beziehung zwischen Evangelium und Dogma, Schrift und lebendiger Tradition wie die Frage der Geschichtlichkeit der Dogmen in ihrer jeweiligen ergänzenden Perspektive zu denken, damit die Ganzheit des Glaubens deutlich wird. Walter Kasper zeigt Wege und Möglichkeiten, die Dogmen der Kirche in einem neuen Licht und in ihnen die bleibenden Grundlagen für die Erneuerung der Kirche zu sehen.

>> Link zum Verlag

George Augustin, Aufbruch in der Kirche mit Papst Franziskus
Bibelwerk Stuttgart, ISBN 978-3-460-32144-1

Vor nunmehr zwei Jahren, am 24. November 2013, dem Christkönigsfest, veröffentlichte
Papst Franziskus das Apostolische Schreiben „Evangelii gaudium“, „Freude am
Evangelium“. Papst Franziskus selbst versteht dieses Schreiben als Programmschrift
seines Pontifikates, als seine Botschaft für eine pastorale und missionarische Neuausrichtung der Kirche. Das Schreiben ist reich an zu Herzen gehenden spirituellen Impulsen und eine Fundgrube geistig-geistlicher Anregungen für einen grundlegenden Perspektivenwechsel in Fragen der Pastoral und eine Erweiterung unseres Glaubenshorizontes.

Das Buch „Aufbruch in der Kirche mit Papst Franziskus“ von George Augustin greift die
vielfältigen Impulse von Evangelii gaudium auf und führt sie weiter. Es zeigt einige
Handlungsfelder, für die wir Orientierung und die Kraft des Aufbruchs dringend brauchen.
Es bringt zudem auch die Schönheit und die Freude des Apostolischen Schreibens zum
Ausdruck und ermutigt, mit Freude am Evangelium den christlichen Glauben in der Welt von
heute zu leben und zu verkünden
.

>>Link zum Bibelwerk Stuttgart

 

Walter Kardinal Kasper – Papst Franziskus. Revolution der Zärtlichkeit und der
Liebe

Bibelwerk Stuttgart, ISBN 978-3-460-32137-3

Walter Kasper erklärt Wurzeln und Perspektiven der Theologie von Papst Franziskus. Mit seinem Buch „Barmherzigkeit“ hat der deutsche Kardinal ein Leitmotiv des lateinamerikanischen Papstes angesprochen. Jetzt beschreibt er, wie sehr der Aufbruch des Papstes eine Revolution der Zärtlichkeit und Liebe darstellt: Für Franziskus ist der Glaube ein Weg, keine Festung, und das Evangelium keine unerbittliche Moral, sondern Wegweiser ins Leben. Walter Kardinal Kasper zeigt auf, welche theologischen Grundlagen der Glaube des Papstes hat und welche Perspektiven er für die Zukunft der Kirche eröffnet.

>>Zum Bibelwerk Stuttgart

 

Walter Kardinal Kasper / George Augustin (Hg.) – Hoffnung auf das ewige Leben
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-31330-1

Die Beiträge des Bandes beleuchten aus theologischer und philosophischer Perspektive die verschiedenen Dimensionen der Fragen nach Tod und Auferstehung, nach dem Himmel, dem Jenseits und auch dem Diesseits und machen deutlich, wie eine Hoffnung auf die Zukunft in der Gegenwart Handeln ermöglichen kann.

>>Zum Verlag Herder

 

Augustin, George / Schulze, Markus (Hg.) – Freude an Gott
Auf dem Weg zu einem lebendigen Glauben. Für Kurt Kardinal Koch
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-31331-8

In der heutigen Zeit spricht jeder von Dialog, Reform der Kirche und Strukturveränderungen, um das kirchliche Leben zu gestalten. Es gilt zu fragen: Wie kann diesem Prozess eine innere Seele und Antriebskraft verliehen werden? Die Grundlage aller Reformen und Erneuerungen kann nur der lebendige Glaube sein. Solche Lebendigkeit des Glaubens entsteht aus der Freude an Gott. Namhafte Autoren der Weltkirche, Kardinäle, Bischöfe und Theologen, zeigen, je aus eigener Lebenserfahrung, den Weg zu einem lebendigen Glauben in ökumenischer Perspektive.

>> Zum Verlag Herder

 

Augustin, George / Kirchdörfer, Rainer (Hg.) – Familie
Auslaufmodell oder Garant unserer Zukunft? Brun-Hagen Hennerkes zum 75. Geburtstag
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-33560-0

Für unsere Gesellschaft ist es von unverzichtbarer Bedeutung, über die Zukunft und die Gestalt der Familie zu diskutieren. Denn von Generation zu Generation werden die Werte und Haltungen weitergegeben, die unsere Kultur prägen und unser Zusammenleben bestimmen. Vertrauen und Verantwortung oder das Befolgen von Regeln lernen Kinder zuerst in ihrer Familie - ebenso wie den Umgang mit Konflikten und soziales Verhalten. Unser gesellschaftliches Leben und unsere Arbeitswelt bauen auf diesen Fundamenten auf. Namhafte Autoren aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft machen in diesem Buch deutlich, wie wichtig eine stabile Familienstruktur in der gegenwärtigen Umbruchsituation ist.

>> Zum Verlag Herder

 

Augustin, George / Proft, Ingo (Hg.) – Ehe und Familie
Wege zum Gelingen aus katholischer Perspektive
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-31257-1

Das Thema Ehe und Familie ist im aktuellen gesellschaftlichen und kirchlichen Diskurs von besonderer Bedeutung. Welche Herausforderungen stellen sich an Ehe und Familie in der heutigen Gesellschaft? Welche Impulse kann das Evangelium geben, welche Anregungen gibt es aus katholischer Perspektive?
Diskussionsbeiträge von Ottmar Fuchs, Hans-Joachim Höhn, Helmut Hoping, Dietmar Mieth, Gerhard Ludwig Müller, Franz-Josef Overbeck, Günther Risse u. v.a.

>> Zum Verlag Herder

 

 

Walter Kasper – Theologie im Diskurs
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30606-8

Christlicher Glaube muss sich seiner Identität im Dialog mit den Fragen der Zeit immer wieder neu vergewissern und seine Vernünftigkeit erweisen. Er legt so Rechenschaft ab über die uns tragende Hoffnung der Botschaft Jesu Christi. Theologie als Glaubenswissenschaft steht dabei im Dialog mit allen anderen Wissenschaften der jeweiligen Zeit.

In diesem Band werden grundlegende theologische Impulse und Inhalte, die Walter Kardinal Kasper in seinem langjährigen Denken entfaltet hat, erstmals systematisch zusammengestellt, um sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Schwerpunkte sind die Themen Theologie als Glaubenswissenschaft, der Glaube im geschichtlichen Prozess sowie der theologische Diskurs mit profilierten Theologen und Denkrichtungen.

>> Zum Verlag Herder



Augustin, George / Koch, Kurt - Priestertum Christi und priesterlicher Dienst

Verlag Herder, ISBN 978-3451306785

Alle Christen haben Anteil am Priestertum Christi, die Priester der katholischen Kirche in besonderer Weise. Was aber zeichnet die priesterliche Identität heute aus? Basierend auf den Zeugnissen aus Schrift und Tradition und dem Glauben der Kirche erörtern die Beiträge des Bandes die Theologie des Priestertums und beantworten Fragestellungen und gegenwärtige Anfragen.

>> Zum Verlag Herder

 

Walter Kasper - Einheit in Jesus Christus
Verlag Herder, ISBN 978-3451306150

Die gemeinsame Suche nach dem Weg der Einheit der Christen ist eine bleibende Herausforderung. Die ökumenischen Gespräche mit verschiedenen christlichen Konfessionen werfen viele Fragen auf, gibt es doch unterschiedliche Vorstellungen von Einheit. Der zweite Band der Schriften zur Ökumene stellt eine Zwischenbilanz dar. Er ist eine exzellente Zusammenfassung und Summe der Früchte des bisher Erreichten und bietet eine verlässliche Orientierung für den ökumenischen Dialog.

>> Zum Verlag Herder

 

Walter Kasper - Wege zur Einheit der Christen
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30614-3

Diese Beiträge Walter Kardinal Kaspers aus fünf Jahrzehnten bieten einen umfassenden historischen Überblick über die theologischen Grundlagen, die Standortbestimmungen und die zurückgelegten Wegstrecken des oft steinigen Weges der Ökumene im Umbruch.
In einer sich anbahnenden neuen Phase der Ökumene kann dieses Buch Walter Kaspers, der einer der profundesten Kenner und Förderer der Ökumene ist, konkrete Perspektiven für den weiteren Weg zur Einheit der Christen aufzeigen.

>> Zum Verlag Herder

 

 

George Augustin / Brun-Hagen Hennerkes (Hrsg.) - Wertewandel mitgestalten
ISBN 978-3-451-30618-1

Im 21. Jahrhundert hat sich der Wandel der uns leitenden Werte dramatisch beschleunigt. Das führt zum Bedürfnis nach Orientierung und zur Notwendigkeit, die überlieferten Werte neu zu interpretieren. Die Autoren - führende Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft - schöpfen aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz und eröffnen Perspektiven, um grundlegende Werte mit Leben zu erfüllen und den Wertewandel positiv mitzugestalten.

Beiträge von Vaclav Havel, Walter Kardinal Kasper, Winfried Kretschmann, Reinhard Kardinal Marx, Robert Spaemann, Wolfgang Schäuble, Nikolaus Schneider, Kristina Schröder, Frank-Walter Steinmeier, Dieter Stolte
u. v. a.

>> Zum Verlag Herder

 

Augustin, George / Koch, Kurt - Liturgie als Mitte des christlichen Lebens

Buchtitel: Liturgie als Mitte des christlichen LebensVerlag Herder, ISBN: 978-3-451-30541-2

Die Liturgie ist Mitte des christlichen Lebens. Aber wie liturgiefähig ist der moderne Mensch und wie muss eine Liturgie zur Ehre Gottes und zum Heil der Menschen aussehen? Die Beiträge dieses Bandes vermitteln einen Einblick in die Weite und Vielgestaltigkeit der Liturgie. Sie zeigen Perspektiven in der gegenwärtigen Diskussion über die Liturgiereform auf und weisen Wege zur Erneuerung, Verlebendigung und Vertiefung der Liturgie.

>> Zum Verlag Herder

 

Walter Kasper – Barmherzigkeit.
Grundbegriff des Evangeliums – Schlüssel des christlichen Lebens

Verlag Herder, ISBN: 978-3-451-30642-6

Das Nachdenken über die Barmherzigkeit führt zu den Grundfragen der Gotteslehre. Sie stellt den Kern und die Summe der biblischen Gottesoffenbarung dar. Das vorliegende Buch verbindet theologische Reflexion mit geistlichen, pastoralen und auch gesellschaftlichen Überlegungen, da ja das Thema Barmherzigkeit in viele Fragen christlicher, kirchlicher und sozialer Praxis hineinführt. Kasper regt dazu an, die christliche Gotteslehre und die daraus sich ergebenden praktischen Konsequenzen neu zu durchdenken, um damit dem, was mit der heute dringend notwendigen theozentrischen Wende in der Theologie und im Leben der Kirche gemeint ist, Konturen zu geben.

>> Zum Verlag Herder

Walter Kasper – Katholische Kirche. Wesen – Wirklichkeit – Sendung

Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30499-6

Mit dem neuen Buch Walter Kaspers kommt ein seit Jahren verfolgtes Projekt des Kardinals zum Ziel, nämlich seinen großen Monographien zur Gotteslehre und Christologie einen ekklesiologischen Entwurf zuzugesellen. Das Buch »Katholische Kirche« umreißt in drei Themenkreisen Wesen, Wirklichkeit und Sendung der Kirche. Zunächst schildert Kardinal Kasper in einem autobiografischen Einleitungsteil seinen persönlichen und theologischen Weg in und mit der Kirche. Die eigentliche ekklesiologische Darlegung entfaltet er in drei Themenkreisen: Für Kasper geht es bei der Darstellung des Wesens der Kirche nicht um empirische Beschreibung, sondern um eine theologische Wesensaussage; sein Blick auf die kirchliche Wirklichkeit zeigt, dass kein an den Himmel gemaltes Idealbild die mitunter kritische Würdigung der kirchlichen Gegenwart verstellen darf; die Sendung der Kirche schließlich ist nicht Selbstzweck, sondern bleibt ausgerichtet auf die Verkündigung der Ankunft des Reiches Gottes zum Heil der Menschen.

>>Zum Verlag Herder

Walter Kasper – Die Lehre von der Tradition in der Römischen Schule

Verlag Herder, ISBN: 978-3-451-30601-3

Das Verhältnis von Schrift und Tradition ist bestimmend für das christliche Glaubensverständnis. Allerdings wird heute der Inhalt der Tradition oft verdunkelt, werden doch mit dem Begriff Tradition sehr unterschiedliche Vorstellungen verbunden, vor allem Traditionalismus und ein Rückwärtsgerichtetsein. Deshalb ist die Klärung des Begriffs der Tradition eine bleibende Aufgabe für die Verlebendigung des Glaubens und die Erneuerung der Kirche. Tradition meint nicht etwas Statisches, vielmehr etwas Lebendiges, was hinführt zu den Quellen. Sie ist ein tragendes Prinzip der Kirche, tief in deren Wesen begründet. Sie pflanzt sich mit der Kirche selbst fort.

>>Zum Verlag Herder

 

George Augustin/Klaus Krämer (Hg.) - Mission als Herausforderung

Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30423-1

Die christlichen Kirchen in Europa stehen vor großen Herausforderungen: die Mitgliederentwicklung ist rückläufig, die Zahl der Gottesdienstbesucher nimmt ab und auch das ehrenamtliche Engagement in den Gemeinden lässt nach. Vor diesem Hintergrund ist Neuevangelisierung Schlüsselbegriff und Vision einer zeitgemäßen Pastoral. In einer Zeit fortschreitender Entkirchlichung und Säkularisierung gilt es zu fragen: Woraus schöpfen wir Kraft zur Verlebendigung des Glaubens? Wie können Neuevangelisierung und christliche Mission heute gelingen? Die Beiträge des Bandes weisen sowohl theologisch als auch pastoral orientierte Perspektiven für die notwendige Weitergabe des Evangeliums Jesu Christi auf.

>> Zum Verlag Herder

 

Walter Kasper - Die Liturgie der Kirche

Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30610-5

Angesichts der aktuell geführten Debatte um die Liturgie bezieht Walter Kasper Stellung zu liturgischen Fragen. Dabei geht es ihm nicht um Bruch mit der Tradition und Neuerung, sondern Erneuerung aus dem Geist der Liturgie und ihrer Tradition, die eine lebendige Tradition ist. Diese Erneuerung muss aus einer theologischen Besinnung kommen und in kritischer wie konstruktiver Auseinandersetzung mit dem Geist der Zeit geschehen.

>> Zum Verlag Herder

 

Walter Kasper - Das Absolute in der Geschichte

Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30602-0

1965 veröffentlichte Walter Kasper das vorliegende Werk als Habilitationsschrift. Im ersten Teil diagnostiziert Kasper, dass das Interesse der Theologie am idealistischen Denken abgebrochen ist und plädiert für ein neues Gespräch zwischen Theologie und Idealismus, für das Verständnis der Theologie des 20. Jh. von elementarer Bedeutung. Im Zentrum seines Versuches einer Neubelebung idealistischen Denkens in der Theologie steht das Thema der Altersphilosophie Schellings - »das Verhältnis von Absolutheit und Geschichte«. Für die christologische Fragestellung entscheidend ist Kaspers Interpretation der Geschichte als christozentrisch.

>> Zum Verlag Herder

 

George Augustin - Zur Freude berufen. Ermutigung zum Priestersein
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-32310-2

George Augustin, Priesterseelsorger des Bistums Rottenburg-Stuttgart, schreibt eine Ermutigung für Priester und alle, die sich ihnen verbunden fühlen. Er gibt tragfähige Antworten auf die Frage, wie angesichts der vorgegebenen Situation von Überlastung und Rollenunsicherheit das Leben als Priester menschlich und geistlich gelingen kann. Im Angesicht der zahllosen Strukturdebatten führt Augustin priesterliche Existenz wieder zu ihrer Mitte zurück: zur spirituellen Beziehung zu Christus und zur Feier der Liturgie.

"Das Buch strahlt Begeisterung aus und will neue Begeisterung wecken." - Kardinal Walter Kasper

>> Zum Verlag Herder

 

George Augustin (Hrsg.) - Priester sein in Christus
Verlag Bonifatius, ISBN 978-3897104648

Die Autoren dieses thematischen Bandes ermutigen die Mitbrüder, neue spirituelle Perspektiven und die tragende Kraft für das Gelingen des priesterlichen Lebens und Dienstes zu entdecken.Das Jahr des Priesters lädt die ganze Kirche ein, insbesondere aber die Priester selbst, sich durch theologische Vertiefung und spirituelle Besinnung über Sein und Sendung des Priesters erneuert bewusst zu werden. Es möchte ein außerordentliches Gespür für die Schönheit der Berufung und Sendung der Priester in Kirche und Gesellschaft wecken. Priester sein in Christus greift dieses Anliegen auf. Die Autoren dieses thematischen Bandes ermutigen die Mitbrüder, neue spirituelle Perspektiven und die tragende Kraft für das Gelingen des priesterlichen Lebens und Dienstes zu entdecken. Christus, der schwache Menschen in seine Nachfolge beruft, befähigt sie durch das Weihesakrament in seinem Namen zu handeln und ermutigt sie zugleich durch Erfüllung des priesterlichen Dienstes einen Weg zu gelingendem Leben zu finden.

Die Autoren sind u.a. Kardinal Walter Kasper, Bischof Kurt Koch, Bischof Gerhard Ludwig Müller und George Augustin.

>> Zu Amazon

 

George Augustin (Hrsg.) - Die Kirche Jesu Christi leben
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30314-2

Die Beiträge dieses Bandes lenken den Blick auf das Wesentliche des christlichen Lebens und eröffnen Perspektiven für die pastorale Neugestaltung der kirchlichen Strukturen. Die Autoren sind Kardinal Walter Kasper, Bischof Kurt Koch, Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst, Medard Kehl, Jürgen Werbick und George Augustin.

>> Zum Verlag Herder

 

 

Walter Kasper - Das Evangelium Jesu Christi
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30605-1
Der Band vereint die beiden Titel von Walter Kasper »Einführung in den Glauben« sowie »Was alles Erkennen übersteigt«. Hinzu kommt ein längerer Aufsatz Kaspers, der eigens für diesen Band geschrieben wurde und der die (Neu-)Evangelisierung zum Thema hat.
>> Zum Verlag Herder

 

 

 

George Augustin / Maria Brun / Erwin Keller / Markus Schulze (Hrsg.)
Christus - Gottes schöpferisches Wort
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30310-4
Festschrift für Christoph Kardinal Schönborn
Anlässlich des 65. Geburtstags von Christoph Kardinal Schönborn am 22. Januar 2010 legen 36 Fachkollegen und wissenschaftliche Freunde Beiträge zu den Schwerpunkten seiner wissenschaftlichen Arbeit, Christologie und Schöpfungslehre, vor. Facettenreich wird dabei in den neuesten Stand theologischer Besinnung auf Darwin und Intelligent Design eingeführt. Darüber hinaus kommen die großen Themen der klassischen Christologie ebenso zur Sprache wie moderne Herausforderungen an den Christusglauben.

 

George Augustin (Hg.) – Die Gottesfrage heute
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30302-9
Die Gottesfrage ist die Seele des Glaubens und steht im Zentrum der Sinnfrage des Menschen. Wenn der Frage nach Gott die entscheidende Rolle im Leben und Handeln des gläubigen Menschen zufällt, dann wird sich die Theologie als Glaubensreflexion tiefgründig, umfassend und stetig mit der Gottesfrage auseinanderzusetzen haben.
Dieses Buch stellt den Auftaktband der neuen Reihe „Theologie im Dialog“ des Kardinal Walter Kasper Institutes da. Autoren sind die Kardinäle Walter Kasper und Karl Lehmann, die Bischöfe Kurt Koch und Gerhard Ludwig Müller sowie die Theologen George Augustin, Hubert Lenz, Thomas Söding und Magnus Striet.

 

Walter Kasper – Wer glaubt zittert nicht
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-32227-3
Dieses Buch stellt Walter Kasper als geistlichen Lehrer vor, der bei aller intellektuellen Klarheit den Ton von Herz zu Herz trifft und so seinen bischöflichen Leitspruch verwirklicht: »Die Wahrheit in Liebe tun«. Peter Dyckhoff hat Texte aus Kaspers zehn Jahren als Bischof von Rottenburg-Stuttgart zu einer beeindruckenden spirituellen Anthologie zusammengestellt. Die Sammlung umfasst alle wichtigen Stationen des Kirchenjahres ebenso wie die großen Gestalten des Glaubens, von Abraham bis Edith Stein. Sie enthält Impulse zum geistlichen Leben ebenso wie zum Umgang mit Krankheit, Alter und Leid.

 

Walter Kasper - Gesammelte Schriften - Die Kirche und ihre Ämter
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-32183-2
Im zweiten Ekklesiologieband der Gesammelten Schriften Walter Kaspers sind Beiträge zur Frage des kirchlichen Amtes aus mehr als vier Jahrzehnten theologischen Schaffens des Autors zusammen gefasst. Sie zeigen die Diskussionen um das rechte Verständnis des kirchlichen Amtes nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil unter den Fragestellungen der Communio-Struktur der Kirche, der gemeinsamen Teilhabe aller Getauften an Leben und Sendung der Kirche wie auch der Ökumene. Im Gespräch mit den Ostkirchen entstand auch die bisher unveröffentlichte Abhandlung über „Petrusdienst und Petrusamt“ (83 Seiten).
„Die Kirche und ihre Ämter“ rundet die Sammlung des ekklesiologischen Schaffens Walter Kaspers ab und ermöglicht gemeinsam mit dem vorangegangenen Band eine umfassende Schau des Kirchenverständnisses eines der bedeutendsten Theologen der Gegenwart.
„Kirche und ihre Ämter“ ist eine geistlich-geistig gewinn bringende Lektüre im „Jahr des Priesters“.

 

Walter Kasper - Gesammelte Schriften - Die Kirche Jesu Christi
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-29946-9
„Die Kirche muss zwar Kirche in der Welt von heute und morgen sein, aber sie darf nicht Kirche von dieser Welt und nach den Maßstäben dieser Welt sein. Sie ist Kirche Jesu Christi.“ Unter dieser Perspektive der Kirche als Kirche Jesu Christi umfasst der erste Ekklesiologieband der Gesammelten Schriften Beiträge aus dem gesamten, fast 50jährigen theologischen Schaffen Walter Kaspers. Sie zeigen stets die Auseinandersetzung einer dialogischen Theologie mit den jeweiligen Fragen der Zeit. Zugleich dokumentieren sie die Entwicklung des Kirchenverständnisses Walter Kaspers hin zu einer christuszentrierten eucharistischen Ekklesiologie, die unter dem Aspekt der Communio das Rüstzeug bietet für das heute drängende ökumenische Gespräch.
Dies alles fasst Kardinal Walter Kasper in einem für diesen Band eigens geschriebenen, bisher unveröffentlichten Beitrag über das aktuelle Kirchenverständnis zusammen. (110 Seiten)

 

Kardinal Walter Kasper, Daniel Deckers - Wo das Herz des Glaubens schlägt
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-29873-8
Er kennt die globale religiöse Situation wie wenige andere. Weltweit ist der Ökumenekardinal – neben dem Papst – das Gesicht der Kirche. Er ist Gelehrter, aber immer am Puls der Zeit und nah bei den Menschen – und überall dort, wo nach Wegen gesucht wird, die Einheit der Christen voranzubringen. Im Rückblick auf sein Leben wird klar: Die Gestalt des Christentums wandelt sich, bei uns in Europa und weltweit. Kardinal Kasper formuliert im Gespräch mit Daniel Deckers das Besondere des Christentums in geistig dürftigen Zeiten auf überzeugende Weise neu und bietet so Orientierung in unübersichtlichem Terrain.

„Das eigentliche Problem ist nicht der Islam; das Problem sind wir selbst. Europa muss aufwachen, vielleicht sogar aufschrecken. Europa muss wieder zu sich selbst, zu seiner Geschichte und seiner Kultur finden, muss seine geistlichen und moralischen Kräfte regenerieren.“ (Kardinal Walter Kasper)

 

George Augustin, Klaus Krämer - Gott denken und bezeugen
Für Walter Kardinal Kasper

Mit einem Geleitwort von Papst Benedikt XVI.
Erscheint zum 75. Geburtstag von Walter Kardinal Kasper
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-29786-1
Wenn die christliche Rede von Gott überzeugend sein soll, bedarf es eines rational durchleuchteten Glaubens. Um Gottes und des Menschen Willen ist es an der Zeit, den Gott Jesu Christi existentiell und spirituell zu bezeugen. Von dieser Überzeugung getragen, thematisieren die Autoren die Frage nach dem Gott Jesu Christi. So entsteht ein theologisch kompetentes und facettenreiches Lehrbuch über Gott. Eine Ermutigung und Einladung, den Gott Jesu Christi in den Mittelpunkt aller Verkündigung zu stellen.
>> Weitere Informationen

 

Walter Kasper - Gesammelte Schriften - Der Gott Jesu Christi
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-29803-5
Gott - ein großes Wort. Für manche ein leeres Wort, für manche ein gefürchtetes, für manche Grund und Ziel ihrer Hoffnung. Vor diesem Hintergrund fragt Kasper nach der Möglichkeit von Gotteserfahrung und Gotteserkenntnis und denkt über die Verborgenheit Gottes wie über die Bedeutung von Offenbarung nach. Wie kann man eindeutig und verständlich von Gott reden? Für Kasper kann man dies nur im Horizont der Heilsfrage, angesichts des konkreten Gottes der Geschichte, des Gottes Jesu Christi, des Gottes, der als Heiliger Geist Leben schenkt. Das führt Kasper schließlich zur Entfaltung der Lehre vom dreifaltigen Gott, zum Gott, der in sich Gemeinschaft und Liebe ist und dem Menschen daran Anteil schenkt.
>> Weitere Informationen

 

Walter Kasper - Gesammelte Schriften - Jesus der Christus
Verlag Herder, ISBN 978-3-451-29155-5
Kardinal Walter Kasper, der gegenwärtige Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, gehört zu den maßgebenden Theologengestalten der Gegenwart. Als theologischer Lehrer, Bischof und Verantwortlicher für die Beziehungen der katholischen Kirche zum Judentum und den anderen christlichen Kirchen hat er die theologische Diskussion und das kirchliche Leben der letzten fünf Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt.
Unter Mitwirkung des „Kardinal Walter Kasper Instituts für Theologie, Ökumene und Spiritualität“ werden daher die inzwischen zum größten Teil vergriffenen einzelnen Schriften Walter Kaspers der Öffentlichkeit neu zugänglich gemacht. Die Ausgabe wird voraussichtlich 17 Bände umfassen und auch bislang unveröffentlichte Texte einbeziehen. Die Bände sind nach Sachthemen geordnet. Erstmals wird auch eine Auswahl der Predigten Walter Kaspers veröffentlicht. Auf diese Weise wird die Edition dem wachsenden Interesse am theologischen Werk Kaspers und seiner Bedeutung für Studium und Praxis der Theologie gerecht.
>> Weitere Informationen
>> Einladung zur Subskription mit Preisvorteil

 

Wegweiser Ökumene und Spiritualität
Verlag Herder, ISBN 3-451-29579-2, ISBN 978-3-451-29579-9
Das Praxishandbuch zur geistlichen Ökumene aus dem Päpstlichen Einheitsrat.
Dieser international erscheinende Wegweiser beschreibt die allen Christen gemeinsamen Grundvollzüge der Spiritualität:
- Hören auf die Bibel und die großen Glaubenszeugen,
- Gebet, Gottesdienst, Gestaltung des Kirchenjahres,
- diakonischen Einsatz und Zeugnis des Glaubens.
Mit zahlreichen konkreten Vorschlägen für eine gemeinsame ökumenische Praxis vor Ort.
Walter Kardinal Kasper: "Eine herzliche Einladung an alle, die sich die Einheit unter den Christinnen und Christen zu einem Herzensanliegen gemacht haben".

 

Diener der Freude.
Priesterliche Existenz - priesterlicher Dienst.

Verlag Herder, ISBN 3-451-29394-3, ISBN 978-3-451-29394-8
Zu seinem 50. Weihetag als Priester legt Walter Kardinal Kasper eine theologische Rechenschaft ab: über priesterliche Existenz und priesterlichen Dienst heute. Er entfaltet ein umfassendes und offenes Verständnis von einem Priestertum, das u. a. grundgelegt ist in der gemeinsamen Berufung aller Christen und in der besonderen apostolischen Sendung. Ein wegweisendes Buch über das Priestertum heute.

 

 

Wege der Einheit. Perspektiven für die Ökumene.
Verlag Herder, ISBN 3-451-28601-7, ISBN: 978-3-451-28601-8.
In seinem wegweisenden Buch zieht Walter Kardinal Kasper Zwischenbilanz in Sachen Ökumene. Er beschreibt Aufgabe und Leitidee der Ökumene aus katholischer Sicht, markiert zentrale Stationen der ökumenischen Verständigung mit den Ostkirchen und den Kirchen der Reformation und benennt ehrlich die offenen Fragen, nicht zuletzt im Blick auf das umstrittene Amt des Papstes.

 

 

 

Sakrament der Einheit. Eucharistie und Kirche.
Verlag Herder , ISBN 3-451-28568-1, ISBN: 978-3-451-28568-4.
Aktuell zum Eucharistischen Jahr!
Die Eucharistie, das Testament Jesu Christi, feiern Christen noch immer getrennt. Umso wichtiger sind die beharrlichen Zwischenschritte der Ökumene, die in die Gemeinschaft in der Eucharistie, dem Sakrament der Einheit, münden sollen.
Als Vorsitzender des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen ist Walter Kardinal Kasper zuständig für die ökumenischen Beziehungen des Vatikans. Sein Buch macht den Zusammenhang von Eucharistiefeier und Kirche deutlich: in seinen spirituellen, pastoralen und theologischen Dimensionen.
Mit der Rede zum 48. Eucharistischen Kongress im Oktober 2004.

 

Kirche in ökumenischer Perspektive
Peter Walter, Klaus Krämer, George Augustin (Hrsg.)
Verlag Herder, ISBN 3-451-27435-3
Die Frage nach der Bedeutung der Kirche und nach den Vorstellungen für die zu gewinnende kirchliche "Einheit" rückt heute immer stärker in den Vordergrund. Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten der verschiedenen christlichen Konfessionen äußern sich zu den jüngsten Entwicklungen in der ökumenischen Diskussion. Ihre Beiträge geben so ein präzises Abbild des gegenwärtigen Standes.